Turnbetrieb während Corona-Virus

Stand: 08.04.2022
Die Stadt Dillenburg hat uns mitgeteilt, das die Schelder Gemeinschaftshalle und das DGH in Niederscheld wieder ohne Einschränkungen nutzbar sind.
Auch die Dusch-/Waschräume können wieder genutzt werden.

 


Stand: 25.01.2022
Die Stadt Dillenburg hat mit sofortiger Wirkung die Nutzung des DGH in Niederscheld für den Sportbetrieb (und für Veranstaltungen) gesperrt.
Die Übungsstunden, die normalerweise im DGH Niederscheld stattfinden, müssen deshalb bis auf weiteres ausfallen.


Stand: 21.01.2022
Die Hessische Staatskanzlei hat eine Übersicht zusammengestellt, wann der 2G-Plus Status erfüllt ist.
Diese findet Ihr HIER
Quelle: https://www.hessen.de/sites/hessen.hessen.de/files/2022-01/2g-plusregeln_2101_v5.pdf


Stand: 16.01.2022
Ab Montag (17.01.2022) gilt für die Teilnahme am Sportbetrieb die 2G-Plus Regel.
Grund ist, dass die Inzidenz seit 3 Tagen über einem Wert von 350 liegt und damit der Lahn-Dill-Kreis als "Corona Hotspot" gilt.


Die 2G-Plus Regel wird erfüllt, wenn einer der folgenden Punkte erfüllt ist:

  • Doppelt geimpft und getestet
  • Genesen und getestet
  • Dreifach geimpft (geboostert)
  • Genesen und doppelt geimpft
  • Doppelt geimpft und genesen
  • Geimpft, genesen, geimpft
  • Frisch doppelt geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Zweitimpfung)
  • Frisch genesen (max. 3 Monate, ab dem Tag des positiven PCR-Tests)
  • Genesen + frisch einmal geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Impfung)

Ausnahmen:

  • Kinder bis zur Einschulung (keine Testnotwendigkeit)
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre und Personen, die sich nicht impfen lassen können benötigen einen aktuellen Test oder ein Testheft.
  • Doppelt geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler, mit Testheft


Quele: https://soziales.hessen.de/Corona/Coronaimpfung/Fragen-und-Antworten



Stand: 05.01.2022
Aktuell gilt für die Teilnahme am Sportbetrieb weiterhin die 2G-Regel.
Nur Geimpfte oder Genesene Erwachsene dürfen am Sportbetrieb teilnehmen.
Eine Ausnahme gilt für Kinder und Jugendliche.
Für diese ist eine Teilnahme weiterhin mit einem offiziellen Schnelltest möglich. Das Testheft der Schule ist dabei einem offiziellen Test gleichgestellt.
Für Kinder unter 6 Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder sind keine Testnachweise erforderlich.

 



Stand: 22.11.2021
Aus aktuellem Anlaß der Hinweis, dass zur Nachweispflicht der Einhaltung der 2-G-Regel, zusätzlich zum Impfnachweis, ein Ausweis mitgeführt werden muss.
Der Impfnachweis allein reicht zum Beispiel nicht aus.
Im Falle einer Kontrolle muss beides griffbereit verfügbar sein.



Stand: 09.11.2021

Durch das Erreichen der ersten Corona-Eskalationsstufe des Landes
Hessen, ergeben sich *ab Donnerstag, 11.11.2021* weitere Einschränkungen
welche sich auch auf den Sportbereich auswirken.

Menschen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen für die Teilnahme
an 3G-Veranstaltungen oder beim Sport in Innenräumen dann *einen
aktuellen PCR-Test* (max. 48 Stunden alt) vorlegen.

Ein Antigen-Schnelltest reicht dann *nicht* mehr aus_.

Für Kinder und Jugendliche sowie Menschen, die sich aus medizinischen
Gründen nicht impfen lassen können und dafür ein ärztliches Attest
vorweisen, reicht weiterhin ein solcher Testnachweis aus. Somit ist auch
das sog. Schul-Test-Heft ausreichend.




Stand: 23.08.2021

Ab dem 24.08.21 gilt für den Sportbetrieb in Innenräumen (also z.B. in Turnhallen oder im DGH), die 3G-Regel.
Das heißt, dass nur noch Personen, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind an den Übungsstunden teilnehmen dürfen!
Der jeweilige Nachweis wird vom Übungsleiter überprüft.
Für Schulkinder wird es ab nächster Woche ein entsprechendes Testheft in den Schulen geben. Dies ist einem Test einer offiziellen Teststation gleichgestellt und berechtigt ebenfalls zur Teilnahme am Sportunterricht. Selbst durchgeführte Schnelltests können leider nicht anerkannt werden.
Kinder unter 6 Jahren, die noch nicht in der Schule sind, dürfen ohne Nachweis am Sportbetrieb teilnehmen.

 



--> Merkblatt

Stand: 08.06.2021
Die Schelder Gemeinschaftshalle und das DGH sind nun, durch die Stadt Dillenburg, auch wieder für den Sportbetrieb freigegeben worden!


Stand: 03.06.2021
Der Lahn-Dill-Kreis hat die Turnhallen wieder für den Sportbetrieb freigegeben.
Die Nassau-Oranien-Halle in Dillenburg kann ab dem 07.06.21 wieder für den Sportbetrieb genutzt werden!
Die Duschen bleiben jedoch vorerst geschlossen.

Die Schelder Gemeinschaftshalle und das DGH sind von der Stadt Dillenburg noch nicht wieder freigegeben worden!
(Dies wird aber wahrscheinlich im Laufe der nächsten Woche erfolgen.)
Aktuell darf die Halle und das DGH aber noch nicht genutzt werden!
Wer informieren euch sofort, sobald wir die offizielle Freigabe von der Stadt vorliegen haben.



Stand: 25.05.2021
Vorausgesetzt, die 7-Tages-Inzidenz bleibt weiterhin unter 100, kann der Turn- und Sportbetrieb offiziell wieder ab dem 07.06.21 aufgenommen werden!
Zu diesem Termin werden wir dann wahrscheinlich die "Stufe 2" der Regelungen der Landesregierung erreichen.
Eine Übersicht, welche Regelungen dann gelten, findet Ihr u.a. auf der Übersicht des LsbH.
<< HIER geht es zur Übersicht >>
Quelle: https://www.landessportbund-hessen.de/fileadmin/media/Servicebereich/News/Corona/Uebersicht_20_05.pdf
Aktuell sind die Turnhallen der Stadt Dillenburg und des Lahn-Dill-Kreises aber noch offiziell gesperrt. Voraussetzung für den Beginn der Übungsstunden ist natürlich auch die vorherige Freigabe der Turnhallen. Anfragen seitens des Vorstandes an die Stadt und den LDK laufen.
Sport im Freien und im Bickener Stadion ist ab diesem Zeitpunkt aber bereits wieder freigegeben.
Wir freuen uns, dass es nun endlich wieder in langsamen Schritten losgeht, möchten aber darauf hinweisen, dass die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin eingehalten werden müssen. Außerdem wird die Gruppengröße teilweise begrenzt sein.
Euer Übungsleiter wird sich dazu mit Euch in Verbindung setzen.
Bei weiteren Fragen könnt Ihr natürlich auch jederzeit ein Vorstandsmitglied ansprechen, oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Bis bald !



Stand: 23.05.2021
Voraussichtlich ab dem 07.06.2021 kann der Turn- und Sportbetrieb des TVN wieder aufgenommen werden.
Dies ist natürlich vorbehaltlich der weiterhin sinkenden Infektionszahlen und der Freigabe der Turnhallen durch die Stadt und den Kreis.
Über weitere Details werden wir in Kürze informieren.

 



Stand: 07.03.2021

Der Vorstand des TVN hat beschlossen, den Sportbetrieb noch nicht wieder aufzunehmen.
Grund sind die aktuell recht hohen Inzidenzwerte im LDK.

Außerdem sind viele Sportstätten noch geschlossen.
Anfang April wird der Vorstand erneut über die Wiederaufnahme des Sportbetriebs beraten.
Davon ausgenommen sind natürlich die in einigen Gruppen stattfindenden Online-Angebote.

 


Stand: 06.01.2021
Der Sportbetrieb bleibt, aufgrund des Lockdowns, weiterhin ausgesetzt.
Wann der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann ist bis jetzt völlig unklar.
Wir hoffen, dass die Zeit bis dahin nicht zu lange ist und wünschen Euch weiterhin alles Gute und vor allem viel Gesundheit.
Wir informieren Euch, sobald es Neuigkeiten gibt.

 



Stand: 13.12.2020
Der Sportbetrieb bleibt aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin eingestellt.
Der Lockdown ist (vorerst) bis 10. Januar 2021 angeordnet.
Ob, bzw. wann wir den Sportbetrieb jedoch wieder aufnehmen können, lässt sich momentan noch nicht sagen.
Wir informieren euch, sobald es Neuigkeiten gibt.
Wir wünschen euch in dieser besonderen Zeit alles Gute.
Bleibt besonnen und gesund !


 




Stand: 29.10.2020

!!!  Der TV Niederscheld stellt ab dem 2. November den kompletten Turnbetrieb ein  !!!

Vom 2. November an ist der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen verboten !

Das haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten auf einer Videokonferenz am 28. Oktober beschlossen.
Diese und viele weitere Maßnahmen dienen der Eindämmung der steigenden Corona-Infektionszahlen und sind vorerst bis Ende November befristet.
Nach zwei Wochen werden die Bundeskanzlerin und die  Regierungschef/innen der Länder sich erneut beraten, die erreichten Ziele beurteilen und notwendige Anpassungen der Maßnahmen vornehmen.
Quelle: https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

 
Wir werden Euch über alle Änderungen auf dem Laufenden halten und wünschen Euch für diese besondere Zeit alles Gute - BLEIBT GESUND !

Der Vorstand des TVN




Stand: 26.10.2020
Gem. Mitteilung der Stadt Dillenburg stehen die Dusch- und Waschräume der Gemeinschaftshalle Niederscheld, aufgrund des rasant ansteigenden Inzidenzwertes, ab sofort nicht mehr zur Verfügung 



Stand: 23.10.2020 (Weitere Schutzmaßnahmen für den LDK)

Gem. Miteilung des Lahn-Dill-Kreises treten die folgenden Regeln ab dem 27.10.20 in Kraft.

Die Anzahl der Zuschauerinnen und Zuschauer bei Sportwettkämpfen im Freien werden auf maximal 100 Personen beschränkt.

Eine höhere Anzahl an Zuschauerinnen und Zuschauern kann die zuständige Behörde ausnahmsweise gestatten. Für alle Personen mit Ausnahme der Sportler während der Sportausübung die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen Bereichen außer auf dem eigenen Sitzplatz.

Für Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen sind Zuschauerinnen und Zuschauer nicht zugelassen. Davon ausgenommen ist jeweils eine Person zur Betreuung einer/eines minderjährigen Sporttreibenden. Die Nutzung von Hallen-Nebenräumen, dies beinhaltet auch Kabinen und Duschen, ist nicht erlaubt. 

Mit Ausnahme der Sportler während der Sportausübung gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen Bereichen.

Die Ausgabe und der Verzehr von Speisen und alkoholischen Getränken sind nicht erlaubt.


Quelle: https://www.lahn-dill-kreis.de/aktuelles/news-infos/news/news/weitere-schutzmassnahmen-fuer-den-lahn-dill-kreis/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=26cad01dcb201fe82a87ef07ffe35071




Stand: 20.08.2020
Duschen und Umkleiden sind in der Schelder Turnhalle, aufgrund der steigenden Infektionszahlen, laut Mitteilung der Stadt Dillenburg, wieder gesperrt und dürfen nicht genutzt werden !
 




Stand: 16.07.2020
Aktualisierte Vorgaben zur Nutzung der Schelder Gemeinschaftshalle und des DGH findet ihr HIER



Stand: 08.07.2020
Kontaktsportarten und Mannschaftsspiele sind bis max. 10 Personen wieder möglich.
Auch die Nutzung der Duschen in der Schelder Halle ist, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, wieder erlaubt.




Stand: 15.06.2020

Das Training ist, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, auch wieder in der Schelder Turnhalle möglich. Euer Übugsleiter wird Euch über alles Weitere informieren.


Stand: 07.06.2020

Update der Stadt Dillenburg zur Schelder Gemeinschaftshalle und dem DGH findet ihr HIER
Eine Nutzung ist nur nach vorheriger Genehmigung durch die Stadt Dillenburg zulässig. Dazu sind wir in Kontakt mit der Stadt und unseren Übungsleitern.
Es werden jedoch nicht alle Abteilungen wieder den Sportbetrieb aufnehmen.
Euer Übungsleiter wird euch über alles Weitere/Notwendige auf dem Laufenden halten.

 



Stand: 23.05.2020

Für die Abteilungen, die an bereits "freigegebenen Sportstätten" trainieren möchten, ist der Trainingsbetrieb - unter Einhaltung der Hygienekonzepte - wieder freigegeben.
Dazu werden sich die Übungsleiter mit den Teilnehmern in Verbindug setzen und alles weitere klären.
Leider fehlt momentan aber immer noch die Freigabe von der Stadt Dillenburg zur Nutzung der Schelder Gemeinschaftshalle.
Diese ist weiterhin gesperrt und darf nicht genutzt werden!!!

Alle Teilnehmer müssen das Merkblatt unterschrieben zur ersten Übungsstunde mitbringen. Ohne dies ist eine Teilnahme nicht möglich!




Stand: 20.05.2020

Der TVN steht in den Startlöchern, um den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen.
Leider fehlt momentan noch die Freigabe der Stadt Dillenburg, die Schelder Gemeinschaftshalle wieder nutzen zu dürfen.
Die vom LDK geforderten Hygienemaßnahmen sind aktuell in der Umsetzung. Das heißt z.B., dass jeder Übungsleiter ein sogenanntes "Notfallkit" erhält, welches unter anderem Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Papierhandtücher, Seife etc. enthält.
Des weiteren werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen kurzfristig an die Übungsleiter und alle Teilnehmer zur Kenntnis und Bestätigung verteilt.
Ihr seht also, dass wir versuchen den Trainingsbetrieb wieder kurzfristig aufnehmen zu können, aktuell scheitert es aber noch an der offiziell geschlossenen Schelder Turnhalle.
Abteilungen, die im Freien trainieren, werden den Trainingsbetrieb schon etwas früher wieder aufnehmen können. Die Mitglieder werden von den Übungsleitern dazu separat angesprochen/angeschrieben.

Bleibt weiterhin gesund und fit und bis bald !

Der Vorstand



Stand: 07.05.2020


Die Landesregierung hat heute Nachmittag angekündigt, dass der
Breitensport voraussichtlich ab Samstag (9. Mai 2020) wieder aufgenommen
werden kann.
Wir freuen uns über diese Ankündigung, sind inzwischen doch viele Wochen
ohne Sportbetrieb vergangen.

Gleichwohl bitten wir euch, uns die Gelegenheit zu geben, weitere Informationen der für uns zuständigen Verbände und Gremien, abzuwarten.
Wir wollen euch ein paar Dinge mit an die Hand geben, damit eure Übungs- und Sportstunden kontakt- und hygienekonform stattfinden können.
Das braucht hoffentlich nur noch ein paar Tage.
Kurz: wir werden den Sportbetrieb am Samstag noch nicht wieder freigeben, arbeiten aber daran, dass ihr so schnell wie möglich starten könnt.

Der Vorstand



Stand: 14.03.2020

Der gesamte Turn- und Sportbetrieb des TV Niederscheld wird mit sofortiger Wirkung und bis auf Widerruf eingestelt.
Dies gilt ausnahmslos für alle Abteilungen !


Der Vorstand möchte mit dieser Entscheidung seine Verantwortung als einer der größten Vereine und als Teil des öffentlichen und sozialen Lebens in unserer Region nachkommen.

Wir folgen damit den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts:

"Bitte bleibe zu Hause, wann immer es möglich ist.
Vermeide Reisen, Termine und Treffen. Gehe nicht in die Kneipe oder zum Sport und arbeite - wenn das bei Deiner Arbeit möglich ist - von zu Hause.
So schützt Du Dich selbst, aber vor allem hilfst Du, das Virus zu bremsen.
Eine soziale Distanzierung ist weder Panik noch Egoismus - sie ist ein Akt der Solidarität mit denjenigen, die durch das Virus in Lebensgefahr geraten"

(Quelle: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html)

Wir bitten um euer Verständnis, insbesondere bei denen, die diese Entscheidung als zu massiv und restriktiv empfinden.

Wir werden die Nachrichten und Weisungen der offiziellen Stellen verfolgen und freuen uns schon jetzt auf den Tag, an dem wir den Sportbetrieb wieder aufnehmen können.
Bis dahin werden wir euch in unregelmäßigen Abständen informieren.

Bitte bleibt gesund !

Der Vorstand


© TVN